Mit Agatha…

Im Rahmen des Hausbaus bekam lediglich der Kellerflur Wand- und Bodenbeläge – öffnet man aber eine der Türen dahinter, steht man (10mm tiefer) im Rohbau. Das soll sich jetzt ändern! 😉

Zunächst findet eine Profi-Fliesenschneidemaschine den Weg ins Mat-Lager ‚AML8‘ – eine Kaufmann TopLine Standard 630.

…wie auf jeder ordentlichen Baustelle, zunächst wird ‚Der Plan‘ veröffentlicht 😉

Im Flur folgen zunächst die Sockelleisten aus lagerndem V&B X-Plane Material. Drei Jahre nach Estrichlegung sollte es nun nicht mehr zu Setzungen kommen…

…Bauchemie von Sopro – ein Traum in der Verarbeitung 🙂

…feste Fugen werden aus Sopro Flexfuge in Grau erstellt, Anschlußfugen als Dehnfugen mit Silikon. Der Fugenboy unterstützt..

…sehr schön verarbeiten lässt sich diese Form von Silikon, acetatvernetzend nicht essigvernetzend.

…nach etwas Übung, läuft die Silikonisierung 😉

…fast schon Wohnlichkeit nimmt Einzug in den Kellerflur

…größere Herausforderungen annehmend, starten wir im Uhrzeigersinn mit dem Bodenfliesenlegen der restlichen Räume und beginnen mit dem Technik-/Hausanschlussraum.

…mit Betokontakt wird zunächst der rohe Estrich grundiert

…während die Grundierung trocknet, besorgt der Bautrupp Nachschub im Baumarkt des Vertrauens. Sopro in Köln kaum zu bekommen – wir wählen PCI und eine kalibrierte Feinsteinzeugfliese in den Maßen 30×30 mit dem Namen ‚Agatha‘ aus dem einstelligen Quardratmeterpreissegment 🙂

…eine Trockenlegung 🙂

…die Schlagschnur markiert die spätere Fuge der ersten Fliesenreihe

…im Türbereich wird eine Schwelle ausgebildet – die Tür öffnet zum Flur hin

…am rechten Raumrand entlang arbeitet sich der Bauherr mühsam an der Wärmepumpe entlang

…bis in den hinteren Teil des Raumes

…dort angekommen geht es im linken Bereich wieder zurück

…bis vorne hin zur Türschwelle – puh, noch nie gemacht 😉

…nach der Verfugung geht es auch hier an die passenden Sockelleisten

…Sockel einmal ringsrum

…natürlich auch hinter der Wärmepumpe, wo man eigentlich gar nicht mehr hin komm 🙂

…das sieht schonmal gut aus!

…fehlte noch die Silikonfuge

…fast wieder Wohnbereich 😉

…es folgt der Waschraum

…damit in der Zeit weiter gewaschen werden kann, ziehen Waschmaschine und Trockner vorübergehen einen Raum weiter. Natürlich vollständig betriebsbereit und über ‚Baustrom‘ versorgt 😉

…der Wäscheabwurf muss für die Baumaßnahme gesperrt werden und das Treppenauge übernimmt in dieser Zeit die Funktion vorübergehend 😉

…das Spiel beginnt von vorn – Betokontakt

…fertig grundiert – diese sieben und die weiteren 60qm Fliesen folgen 🙂

Wenn-Dann

Die TaHoma-Box… (mit Z-Wave USB-Key aus Beitrag Z-Wave)
img_1362
kann zeitgesteuert Szenarien oder Produkte steuern.

Darüberhinaus sind nur Sonnenauf- und Sonnenuntergang als auslösende Ereignisse (manuelle Verschiebung +/- möglich) wählbar…
tahoma1

Leider gibt es (noch) nicht die Möglichkeit – wie bei anderen Herstellern 😉 – z.B. zu einem Zeitpunkt = ‚1 Stunde VOR Sonnenuntergang‘ eine bestimmte Beleuchtung einzuschalten oder einen bestimmten Rollladen auf eine bestimmte Position zu fahren.

Will man flexibler steuern und nicht ständig die Schaltzeiten an die Jahreszeiten anpassen…braucht es Sensoren. Erst mit Sensoren kann die sog. ‚Wenn-Dann‘-Programmierung genutzt werden.

Sunis mißt [lux]…
img_1358

sunis

… und Thermis [°C]
img_1360

thermis

Somit lassen sich Bedingungen mit ‚und‘, ‚oder‘ und ‚und/oder‘ Verknüpfungen definieren, welche bei teilweise oder vollständiger Erfüllung Aktionen ausführen.

Beispiel: Bei 160 lux oder weniger wird hier eine Leuchte eingeschaltet
wenn_dann1
(Über eine weitere Wenn-Dann-Programmierung bei über 160 lux wieder ausgeschaltet)

Die Variable ‚Temperatur‘ kommt dann sinnvollerweise ins Spiel, wenn man an sonnigen Tagen und niedrigen Aussentemperaturen z.B. die Beschattung in Süden und/oder Westen aussetzen will.

Erweiterbar um einen Windwächter (Eolis) ist das System, sobald z.B. Raffstore oder Markisen vor Windschäden zu schützen sind.

Dat wor et…

Knapp 6 Monate nach dem ersten Spatenstich bzw. 1159 Tage nach Grundstücksreservierung ist Einzug…
…der Atego nimmt Fuhre 1
IMG_5045

…und 2 auf. Familie und Kollegen (siehe Abbildung) helfen.
IMG_5048

…erste Nacht im neuen Heim
IMG_5051i

…improvisiert, der 1. Abend vor dem ‚Fernsehr‘
IMG_5070

…der Tatort am Sonntag (2 Tage später) dann schon auf hängendem TV und in Dolby-Digital 🙂
IMG_5112

Nach einer Woche im neuen Haus wird schon deutlich, bis auf einen ungünstig platzierten Deckenauslass im Schlafzimmer -kollidierte mit Schranktüre-

…hier bereits durch Bauherr korrigiert
IMG_5131

…haben wir so gut wie alles richtig gemacht.
Alles was V. nicht richtig gemacht hat, wird zur Zeit nachgebessert.
Liste der ‚Katastrophen‘ wird weiter gepflegt.

Kuriositäten des Induktions-Feldes – Kochen nicht möglich – der FI-Schutzschalter des EGs lösst bei Benutzung im Sekundentakt aus…
Ein Blick in die Anschlussdose verrät wieso…der Monteur vom Küchenstudio war offensichtlich nicht ganz vom Fach!!!
IMG_5121

…ein kurzer Blick in die Installationsanleitung
IMG_5124

…so läufts dann auch 🙂
IMG_5125

Würden wir es wieder machen? JA!!!
AML8

Countdown

Wir treffen die letzten Vorbereitungen für den Einzug, und los geht’s:

Die Einbaurahmen sind mittlerweile eingeputzt, die Treppenspots betriebsbereit…
IMG_7636

IMG_7637

In letzter Sekunde legt der Bauherr den Anschluss für den Unterdrucksensor des späteren Ofen / Kamins noch unterputz…
kabel1

kabel3

kabel4

Die Paulmann LED-Leisten werden als Unterschrankbeleuchtung montiert…
IMG_7659

…TOP!
IMG_7664

…mein Maler und Tapezierer nimmt es genau, Einsätze werden nicht übertapeziert, sondern Tapete wird hinter den Einsatz geschoben, das erleichtert spätere Wartung 😉
IMG_7654

…fertig gemalert, montiert der Bauherr sämtliche Rahmen und Blenden
IMG_7656

…Fussleisten montiert und mit Acrylfuge an Wand angeschlossen
IMG_7669

…Küchen-
IMG_7683

…und Wohn/Ess-Bereich fertig für die Aufnahme der späteren Bewohner 😉
IMG_7684

…Deckenabkofferung Küche, Bäder, Flure, Kinder- und Gästezimmer erhalten Deckenspots
IMG_7673

…spezielle Abstandhalter sorgen dafür, dass Dampfsperre und Dämmung genug Abstand zum Leuchtmittel halten
IMG_7672

…wo sinnvoll, wird gedimmt
IMG_7694

…schönes Ergebnis 😉
IMG_7689

…für das Treppenhaus entwerfen wir ein nicht handelsübliches ‚Gerüst‘ 🙂
IMG_7686

IMG_7719

…unfallfrei ist auch hier bereits tapeziert
IMG_7718

…der obligatorische IKEA-Einkauf darf natürlich nicht fehlen
IMG_5014

…Teelichter ignorierend kauft der Bauherr im Bauherrinnen-Auftrag alles ein, was der Kombi fassen kann
IMG_5015

…Aufbau erfolgt postwendend 🙂
IMG_7704

IMG_7705

IMG_7707

Die Fuger sind wieder da und verfugen die Garagen. Der Rohbauer von Nebenan war so freundlich und stellte Material für eine garantiert nicht ‚BG-fähige‘ Arbeitsbühne. 😉
IMG_5037

…passt so gut ;), dass man hier den Übergang von Haus zu Garage schon gar nicht mehr erkennen kann.
Risiko war gegeben, da Klinker Haus und Garage nicht aus dem selben Brand stammen.
IMG_5041

Der Plan ist aufgegangen, bis auf Flur und Garderobe im EG sind vor dem Einzug alle Räume fertig geworden.

Magenta-DSL

Eine Woche VOR dem Einzug bekommt das Haus als erstes in der neuen Straße absolut reibungslos den bestellten VOIP-Telefon- und DSL-Anschluss der Telekom.
IMG_7670

An der Nummer können Einige noch etwas lernen. Zwischen Bestellung und Schaltung sind exakt 12 Tage vergangen. Der Kunde war stets bestens via SMS, Email, Post und auch telefonisch über den Bearbeitungsstand informiert.
Der bisherige Große mit rotem Logo konnte / wollte nicht und ist somit raus.

Großes Lob an die Telekom!

Die bisherige Versorgung über LTE-Surfstick ist somit obsolete 🙂
IMG_7585

Flat Frame

Die Bauherrin hat sich Treppenspots im Kellerabgang gewünscht…
…also bauen wir die ein 🙂

Im Rohbau wurde hier bereits die Verkabelung vorbereitet…
IMG_7610

…erst jetzt entschieden wir uns für ein Lampenmodell, also müssen nachträglich die passenden Unterputzrahmen verbaut werden
IMG_7613

…der Elektrika 😉 hat leider eine Position mit großzügig Toleranz verbaut. Der Bauherr fräßt, stemmt und flext zur Korrektur
IMG_7616

…alle Rahmen sitzen und werden noch verputzt / verspachtelt
IMG_7622

…zunächst aber eine Leuchtprobe mit Niedervoltleuchtmittel in 2 versch. Stärken
IMG_7631

…verbaut wurden SLV Flat Frame Curve Leuchten, versorgt durch einen zentralen elektronischen Trafo
IMG_7633

3032 seidenmatt

Nach ziemlich genau 3 Wochen Kleberei stellt der Bauherr endlich die 130qm Hochkantlamelle-Verlegeaktion fertig…
…die ‚Lieblings-Situation‘ wird bis zum Schluss herausgezögert
IMG_7589

…Anschluss zum Bad
IMG_7588

…Empore / Flur
IMG_7590

…exemplarisch für die 4 Zimmer im DG
IMG_7592

…während oben noch geklebt wird, wird unten bereits in zwei Durchgängen geschliffen und gewachst 😉
IMG_7568

…Endbehandlung mit Osmo Hartwachs-Öl 3032 in farblos seidenmatt
osmo3032

…aus Schleiffmehl und Holzkittlösung entsteht eine farblich passende Masse mit welcher die gesamte Fläche zwischen den Schleifgängen gekittet wird
IMG_7562

…Eiche Vollholzfussleisten decken die Dehnfugen zu den Wänden ab
IMG_7570

…das Ergebnis überzeugt auch im Detail!
IMG_7580

…der hohe Aufwand dieser Teil-Eigenleistung hat sich definitv gelohnt! 😉
IMG_7581

Was noch geschah…
i) die Duschtür im DU/WC wurde nachgeliefert und vom Bauherrn installiert
IMG_7541

ii) Einfahrt Rechts nun ebenfalls geschottert
IMG_7544

iii) Bohrung für Hülse der Boden-Verriegelung der Doppeltüre vorbereitet
IMG_7553

…nicht ganz einfach, da exakt in der Mitte die Leiste des Fliesenabschlusses liegt, Spiralbohrer fallen also raus. Es muss wieder der Hohlbohrer ran… 😉
IMG_7550

…passt! 😉
IMG_7556

iv) …der Paketbote bringt (endlichI) den im Internet bestellten Fugenmörtel 😉
IMG_7577

v) …Baustart für so gut wie alle noch freien Grundstücke
IMG_7586

…es folgt: Bodenendbehandlung DG, Anstrich im gesamten Haus, Lampen-Lampen-Lampen (inkl. Treppenspots zum Keller), Verfugung und Versiegelung zum Keller, EINZUG! 😉