Mit Agatha…

Im Rahmen des Hausbaus bekam lediglich der Kellerflur Wand- und Bodenbeläge – öffnet man aber eine der Türen dahinter, steht man (10mm tiefer) im Rohbau. Das soll sich jetzt ändern! 😉

Zunächst findet eine Profi-Fliesenschneidemaschine den Weg ins Mat-Lager ‚AML8‘ – eine Kaufmann TopLine Standard 630.

…wie auf jeder ordentlichen Baustelle, zunächst wird ‚Der Plan‘ veröffentlicht 😉

Im Flur folgen zunächst die Sockelleisten aus lagerndem V&B X-Plane Material. Drei Jahre nach Estrichlegung sollte es nun nicht mehr zu Setzungen kommen…

…Bauchemie von Sopro – ein Traum in der Verarbeitung 🙂

…feste Fugen werden aus Sopro Flexfuge in Grau erstellt, Anschlußfugen als Dehnfugen mit Silikon. Der Fugenboy unterstützt..

…sehr schön verarbeiten lässt sich diese Form von Silikon, acetatvernetzend nicht essigvernetzend.

…nach etwas Übung, läuft die Silikonisierung 😉

…fast schon Wohnlichkeit nimmt Einzug in den Kellerflur

…größere Herausforderungen annehmend, starten wir im Uhrzeigersinn mit dem Bodenfliesenlegen der restlichen Räume und beginnen mit dem Technik-/Hausanschlussraum.

…mit Betokontakt wird zunächst der rohe Estrich grundiert

…während die Grundierung trocknet, besorgt der Bautrupp Nachschub im Baumarkt des Vertrauens. Sopro in Köln kaum zu bekommen – wir wählen PCI und eine kalibrierte Feinsteinzeugfliese in den Maßen 30×30 mit dem Namen ‚Agatha‘ aus dem einstelligen Quardratmeterpreissegment 🙂

…eine Trockenlegung 🙂

…die Schlagschnur markiert die spätere Fuge der ersten Fliesenreihe

…im Türbereich wird eine Schwelle ausgebildet – die Tür öffnet zum Flur hin

…am rechten Raumrand entlang arbeitet sich der Bauherr mühsam an der Wärmepumpe entlang

…bis in den hinteren Teil des Raumes

…dort angekommen geht es im linken Bereich wieder zurück

…bis vorne hin zur Türschwelle – puh, noch nie gemacht 😉

…nach der Verfugung geht es auch hier an die passenden Sockelleisten

…Sockel einmal ringsrum

…natürlich auch hinter der Wärmepumpe, wo man eigentlich gar nicht mehr hin komm 🙂

…das sieht schonmal gut aus!

…fehlte noch die Silikonfuge

…fast wieder Wohnbereich 😉

…es folgt der Waschraum

…damit in der Zeit weiter gewaschen werden kann, ziehen Waschmaschine und Trockner vorübergehen einen Raum weiter. Natürlich vollständig betriebsbereit und über ‚Baustrom‘ versorgt 😉

…der Wäscheabwurf muss für die Baumaßnahme gesperrt werden und das Treppenauge übernimmt in dieser Zeit die Funktion vorübergehend 😉

…das Spiel beginnt von vorn – Betokontakt

…fertig grundiert – diese sieben und die weiteren 60qm Fliesen folgen 🙂

4 Gedanken zu „Mit Agatha…

  1. Hallo ihr lieben Leute! Wir finden euren Blog sehr interessant und danken euch sehr für die super guten detailreichen Berichte. Habt ihr eventuell Fotos wie euer Haus mit dem Klinker, den Fenstern und dem dunklen Dach zusammen aussieht ? Wir möchten auch diesen Klinker nehmen, nur schwanken zwischen rot und tiefschwarzen Dach.
    Das wäre super 🙂 viele liebe Grüße aus Niedersachsen

    • Moin,
      stimmt, gibt tausende Fotos im Blog, aber kaum welche wo alles gleichzeitig zu sehen ist 🙂
      Hilft das
      Klick
      Klinker: Röben Moorbrand lehmbunt
      Fuge: WeberMaxit sandgelb
      Fenster: HM Kunststofffenster mit Kommerling 88er Profil in Weiss
      Dach: Meyer-Holsen, Tonziegel „Tandem“ tiefschwarz Engobe

      • Hallo Alex, ja super ! Vielen lieben Dank! Das sieht echt sehr gut! Sehr harmonisch! Wir sind begeistert. Großes Lob an eure Designabteilung 😉 Es fiel mir immer sehr schwer, sich die Dächer zusammen mit dem Klinker in der Musterhalle vorzustellen…schönen Sonntag euch noch 🙂

Hinterlasse einen Kommentar