Widmung

Circa 10 Monate nach (Bau-)Abnahme der Straße durch die Stadt Köln bzw. ca. 7 Monate nach Aufstellung des Straßen(namen)schildes im März 2016…
img_8588

…wird mit dem Erscheinen des 42. Amtsblattes der Stadt Köln am 26.10.2016 unsere Straße ‚gewidmet‘ und somit öffentlich
auszug_amtsblatt_26_10_16

Falschparken, Geschwindigkeitsüberschreitung der Schrittgeschwindigkeit o.Ä. können jetzt geahndet werden. 😉

Rundsteuerempfänger

‚Die Rinne‘ entsteht…
IMG_7875

…im Wendehammer sogar mit viel Schwung
IMG_7879

…regelmässig mit Moosgummi als Dehnfuge
IMG_7880

…auch geht es um die Ecke
IMG_7912

…die ersten Maste für Straßenlaternen sind gesetzt
IMG_7878

…hier entsteht eine Baumscheibe
IMG_7885

…dazu wird Schotter in Mutterboden getauscht und Drainage-Rohr eingebaut
IMG_7913

…Randstein für Baumscheibe eingebaut
IMG_7924

[Zweiter Bauabschnitt]: Ohne Teer-Straße und mit Randstein auch jetzt bei uns…
IMG_7906

…im Wendehammer wird schon flächiger gepflastert
IMG_7903

…und mit Split verfugt
IMG_7916

…Laterne Modell ‚Camillo“ verbaut 🙂
IMG_7925

…und erstmalig per Rundsteuerempfänger kurz vor 20 Uhr gezündet 🙂
IMG_7923

P=U • I

Es scheint eine besondere Herausvorderung zu sein, eine Straße mit jetzt knapp 30 Häusern auch Nachts mit Strom zu versorgen.

Wie auch schon am 31. März (Link), so fällt auch am 08. September in der Nacht der Strom in unserer Straße aus. Diesmal für über zwei Stunden – 00:16 Uhr bis 02:19 Uhr.

PV meldet ‚grid outage‘ um 00:16 Uhr
stromausfall_08.09.2015_p1

…und ‚grid online‘ um 2:19 Uhr
stromausfall_08.09.2015_p2
[Die Rundumbeleuchtung, der Kühlschrank und der Ladestrom der USV sorgen bei Netzrückkehr für eine für diese Zeit ungewöhnliche Leistungsaufnahme.]

Unterscheid zum letzten mal, wir haben nun die Backup-Funktion des PV Powerrouters verdrahtet und aktiv.
Fällt das Netz aus, wird eine virtuelle vierte Phase über den Hausakku und Wechselrichter mit 230V versorgt. Ein Schütz trennt zunächst ausgewählte Verbraucher – Treppenhaus- und Aussenbeleuchtung / Kühlschrank) vom Rest des Hauses und schaltet nach 2-3 Sekunden diese wieder über Inselbetrieb ein.
Die Rückschaltung geschieht dann unterbrechungsfrei.

Bis 1:49 Uhr werden diese Verbraucher versorgt, danach ist auch die Entladungsgrenze des bereits über den Tag entleerten Hausakkus erreicht… ;-(
stromausfall_08.09.2015_p3

Jetzt hält nur noch die USV die wichtigste Haustechnik (i.e. Telefonie/Internet) am ‚Leben‘.

Der Entstördienst besucht uns (den Trafo) gegen kurz vor 3:00 Uhr.
Bin ja gespannt, wo diesesmal aufgebuddelt wird.

Zeichen 325.1

Unsere Straße wird nach B-Plan ein „Verkehrsberuhigter Bereich“ oder auch Spielstraße genannt.
Dafür wird die geteerte Baustraße nach einem Jahr und 6,5 Monaten (wir erinnern uns) wieder entfernt und durch Pflaster ersetzt.

Nach diversen Baustartverschiebungen geht es jetzt endlich los…
IMG_7838

Der erste Bauabschnitt startet ab ca. Hälfte der Straße bis Wendehammer…
IMG_7834

Hier die Teerdecke bis aufs Schotterbett bereits abgefräßt…
IMG_7830

Der Wendehammer nun auf sein Endmaß verlängert…
IMG_7831

Überall wo die Fräse nicht rankommt, wird die Teerdecke manuell abgebrochen…
IMG_7840

…zunächst ein Rückschritt im Erschliessungskomfort!
IMG_7841

Manchmal leidet auch eine Gussecke…
IMG_7847

…oder eine gusseiserne HA-Ventilkappe
IMG_7849

Material für die Randsteine liegt bereit…
IMG_7837

Abendliche Inspektion und Fachsimpeleien des Expertenteams an hydraulischem Großgerät. Herauszuhören ist eindeutig die einstimmige Bemängelung der Zwillingsreifen hinten rechts…
IMG_7843

Der Sieblöffel trennt Teerbrocken von Schotterbett…
IMG_7850

Verdichtete Gräben für späteren Randsteineinbau…
IMG_7851

Eingebauter Randstein…
IMG_7852

Teile des Wendehammers bereits ‚umschlungen’…
IMG_7856

Gute Arbeit, Jungs !!!
IMG_7858

🙂

Stromausfall

Nach einem Jahr und drei Tagen nach Aufstellung geht unser Lahmeyer LCS-E.7 Trafo (siehe -> Lahmeyer und Tag 10) mitten im Wetterphänomen ‚Niklas‘ um 1:44 Uhr offline (siehe Unterbrechung der Leistungskurve) . Wärmepumpe und 3-Phasensensor der Photovoltaik-Anlage protokollieren dieses Ereignis für die schlafenden Hausbewohner im Detail. Die USV hält wichtige Gerätschaften im Haus für diese Zeit am Netz.

Aufzeichnung des 3-Phasensensors der PV-Anlage:
stromausfall_31.03.2015

Kurvendiskussion: Interessant ist auch die hohe Wiederanlaufleistung. Die Wärmepumpe ist leider keine Erklärung, denn sie wird nicht über diesen 3-Phasensensor überwacht. Werde dem nachgehen…

Unsere Straße ist für 46 Minuten stromlos. Grund für den Ausfall ist ein Defekt an der 10kV Ringleitung zur Primärseite des Trafos.
Der Rheinenergie Entstördienst rückt in der Nacht an und nimmt das havarierte Teilstück der Primärseiten unseres und des davor liegenden Trafos ausser Betrieb. Gegen 2:30 Uhr kann der Trafo über die zweite Seite der Ringleitung die Stromversorgung wieder aufnehmen.

Zwei Tage später wird aufgebuddelt…
IMG_6117

Hier wurde bei der Erschliessung die alte 10kV Ringleitung durchtrennt, unser Trafo dazwischen gehängt und angemufft
IMG_6119

…die schadhafte Stelle an eine der beiden Muffen
IMG_6120

…Kurzschluss, hier hat’s geschmort
IMG_6121

Bis zur Reparatur fehlt die Redundanz auf Primärseite.

Magenta-DSL

Eine Woche VOR dem Einzug bekommt das Haus als erstes in der neuen Straße absolut reibungslos den bestellten VOIP-Telefon- und DSL-Anschluss der Telekom.
IMG_7670

An der Nummer können Einige noch etwas lernen. Zwischen Bestellung und Schaltung sind exakt 12 Tage vergangen. Der Kunde war stets bestens via SMS, Email, Post und auch telefonisch über den Bearbeitungsstand informiert.
Der bisherige Große mit rotem Logo konnte / wollte nicht und ist somit raus.

Großes Lob an die Telekom!

Die bisherige Versorgung über LTE-Surfstick ist somit obsolete 🙂
IMG_7585

KG-Genossenschaft

…dazu (Achtung – dachte ich!!!) braucht es 70m Kanalgrundrohr (KG-Rohr) in verschiedenen Größen, einen 2,5t Bagger, eine Rüttelplatte, einen Stampfer, Jemanden der sich extrem gut damit auskennt, gutes Wetter und 2 Tage Zeit…

…wir lassen uns ‚Gerät‘ liefern – Kobuta 2,5-Tonnen-Bagger mit Besteck
IMG_6548

…während ich noch die Lieferpapiere studiere legt die KG-Genossenschaft im Hintergrund bereits los und fährt davon 😉
IMG_6551

…kurz die Zähne durchgezählt – alle da, einer ist angebrochen
IMG_6553

…das Magazin – Diesel für Kobuta und Rüttelplatte, 2-Takt-Gemisch für den Hüpfer, H2O aus der Straße, ein Husqvarna Kernbohrgerät samt 200er Krone und ein Transporter
IMG_6598

…KG-Zimmer
IMG_6600

…gestartet wird am Ende, Entwässerung der linken Garage
IMG_6554

…und ziehen den Graben hinten einmal ums Haus
IMG_6556

…ums Eck – zur Kontrolle der stetig steigenden Grabentiefe nutzen wir ein Nivelliergerät samt Messlatte
IMG_6558

…bis nach vorn
IMG_6562

…mein KG-Künstler am Werk
IMG_6570

…15er Bögen, 15er Bögen, 15er Bögen…
IMG_6571

…sonst von allem mehr als genug da – ein freundlicher Nachbar in Spe düsst schnell los und besorgt uns Nachschub – toll siehts aus – auch der Anschluss der rechten Garage (ganz Links im Bild) ist fertiggestellt (supergeiler Anschluss!)
IMG_6575

…angefüllt wird zunächst mit Sand
IMG_6592

…an der vorderen Hausfront angekommen, liegt die Grabentiefe schon bei 25cm mehr!
IMG_6584

Kaum zu glauben, aber schon ist KG-Tag1 rum…fix wird noch das Geröll vorne verlagert
IMG_6565

Beginn KG-Tag2: Über dieselben Gräben werden die Garagen stromiert – 5×2,5qmm und 5x6qmm – Strom kann man nie genug haben – fürn‘ Straßenfest, nen Turmdrehkran, oder so 😉
IMG_6603

…auch hinten angekommen
IMG_6606

…es wird angeschüttet
IMG_6608

…und regelmässig gehüpft, die oberste Schicht dann gerüttelt (ohne Abbildung)
IMG_6605

…das Ganze dann bis nach vorne zur Straße
IMG_6609

…viel Unterstützung erhalten wir auch von der Dorfjugend der neuen Siedlung
IMG_6611

…muss der Bagger dann nicht mehr soviel machen 😉
IMG_6610

…uns rennt die Zeit davon, vorne schaffen wir lediglich ein Fallrohr – die Kanal-Hausanschlüsse und die weitere Kernbohrung schaffen wir ebenfalls nicht
IMG_6617

…wir beschliessen die Bauarbeiten einzustellen und den Rest des Abends fürs ‚Schönmachen‘ aufzuwenden
IMG_6619

…gut siehts (wieder) aus
IMG_6625

…danke Ralf, danke Christoph und Philipp, danke Mimi und alle anderen die uns so sehr geholfen haben 😉
IMG_6620